Deutsche Geselschaft für Muskuloskeletale Medizin e.V. – Akademie Boppard

Manuelle Medizin/Chirotherapie – Manuelle Therapie

Manuelle Medizin/Chirotherapie

Die Chirotherapie - heute als Manuelle Medizin bezeichnet, wird von Ärzten durchgeführt, die die Weiterbildung Manuelle Medizin/Chirotherapie absolviert haben und nach bestandener Prüfung diese Zusatzbezeichnung führen dürfen.

Die Manuelle Medizin befasst sich mit reversiblen (heilbaren) Funktionsstörungen der Wirbelsäule und der Extremitäten. Ursprünglich aus der volkstümlichen Heilkunde stammend, wurde sie in den letzten Jahrzehnten von ärztlichen und physiotherapeutischen Spezialisten optimiert, auf eine wissenschaftliche Basis gestellt, ständig weiter entwickelt und hat sich millionenfach bewährt.

Eine Domäne der Manuellen Medizin sind die ausgefeilten diagnostischen Techniken, mit denen der Arzt mit den Händen Befunde entdeckt, die oft auch modernen technischen Untersuchungsverfahren entgehen. Dies gilt besonders für funktionelle Ursachen von Beschwerden, welche sicher den überwiegenden Teil der Schmerzsyndrome wie z.B..Rücken- oder Kopfschmerzen ausmachen. Nach exakter Untersuchung, Erstellung der Diagnose und Ausschluss von  Kontraindikationen (Gegenanzeigen) behandelt der Manualmediziner mit sanften, risikoarmen chirotherapeutischen Mobilisations- und Manipulationstechniken, auch Faszien- und Muskeltechniken wie z.B. Triggerpunktbehandlung kommen zur Anwendung.

Manualtherapeutische, krankengymnastische Behandlung erfolgt auf ärztliche Verordnung und wird an Krankengymnasten/Physiotherapeuten delegiert, die die Weiterbildung Manuelle Therapie durchlaufen und das Zertifikat Manuelle Therapie nach bestandener Prüfung erworben haben.

Nach der physiotherapeutischen Befunderhebung wird der Funktionsbefund gezielt behandelt; bewegungseingeschränkte Gelenke werden mobilisiert, verkürzte Muskeln gedehnt und schwache Muskeln gekräftigt und dadurch zu bewegliche Gelenke stabilisiert. Mobilisations-, Faszien- und Muskeltechniken wie Triggerpunktbehandlung und osteopathische Techniken kommen zur Anwendung. Regelmäßige Eigenübungen sichern ein gutes Behandlungsergebnis. Unter der Anleitung Ihres Physiotherapeuten erlernen Sie ein gezieltes Eigentraining, um Rezidiven vorzubeugen.

„Chirotherapie“  und „Manuelle Therapie“ werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen bezahlt.

Die Manuelle Medizin/Chirotherapie bzw. Manuelle Therapie wird in Deutschland an mehreren Schulen gelehrt. Die DGMSM e. V. – Akademie Boppard ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM) e. V.. Wir sehen es als großen Vorteil, dass in der DGMSM die Weiterbildung von Ärzten und Physiotherapeuten in gemeinsamen Kursen erfolgt; auch das Dozententeam besteht aus erfahrenen Vertretern beider Berufsgruppen. Die Zusammenarbeit von Ärzten und Physiotherapeuten nach erfolgter Weiterbildung wird hierdurch gefördert. Auch die ständige Weiterentwicklung der manualmedizinischen Grundlagen und Methoden profitiert von der gemeinsamen Arbeit.