Deutsche Geselschaft für Muskuloskeletale Medizin e.V. – Akademie Boppard

Manuelle Medizin/Chirotherapie – Manuelle Therapie

Schutzmaßnahmen der DGMSM bezüglich des Corona-Virus

Im Rahmen der aktuellen Covid-19-Pandemie sind uns die Sicherheit und der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter/innen und unserer Fort- und Weiterbildungsteilnehmer/innen ein wichtiges Anliegen. Vor diesem Hintergrund hat die DGMSM eine Hygienerichtlinie im Rahmen der Covid-19-Pandemie erstellt, in der die so genannte „Abstandsregel“ thematisiert wird. Diese besagt, dass wir darauf achten, zwischen Kontaktpersonen mindestens 1,5 Meter Abstand zu halten. 

Bei dem Einüben von therapeutischen Maßnahmen und Fertigkeiten ist das nicht immer möglich – die Berührung von Menschen gehört zu den wesentlichen Merkmalen der Manuellen Medizin/Therapie. Daher findet sich in der Hygienerichtlinie der Passus:

„Praktische Übungen finden unter strengen hygienischen Auflagen statt und werden durchgeführt, wenn dies fachlich/methodisch notwendig ist. Grundsätzlich sind bei praktischen Übungen, die an oder mit anderen Teilnehmer/innen oder Lehrer/innen durchgeführt werden, Mundschutz, Einmalhandschuhe und ggf. weitere Schutzkleidung zu tragen.“

Über diese Vorgaben hinaus haben wir für die Durchführung dieser Maßnahmen folgende Vorgehensweise entwickelt:

  • Für diese Form des Unterrichtes werden feste Paare festgelegt, ein Wechsel der Übungspartner - wie sonst gewünscht - ist nicht erlaubt
  •  Auch die Demonstration erfolgt an „festgelegten“ Probanden und wird nicht verändert
  • Die Anzahl und Auswahl der erlernten Fertigkeiten/Maßnahmen und direkter Körperkontakt werden auf das Notwendigste reduziert
  • Die Korrektur der erlernten Fertigkeiten/Maßnahmen wird vorwiegend verbal durchgeführt oder in einer Demonstration mit dem „festgelegten“ Probanden
  • Es erfolgt eine Flächendesinfektion der Bänke und Materialien nach jeder Benutzung/Maßnahme, ebenso eine großzügige Querlüftung
  • Jeden Morgen erfolgt eine kontaktlose Temperaturmessung bei allen Kursteilnehmern/innen
  • Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung innerhalb des Gebäudes ist obligatorisch, wir empfehlen eine FFP2-Maske